· 

Kennen Sie eigentlich Thursday Next?

Hier werden vermutlich einige nicken, denn diese britische Agentin von Autor Jasper Fforde gibt es schon seit 2004 auf dem deutschen Markt. Mittlerweile gibt es 6 Bände, die alle als Taschenbuch bei dtv erschienen sind. Jasper Fforde wurde 1961 geboren. Er hat lange Zeit als Kameramann gearbeitet bis er 2001 den ersten Band der Thurday Next Reihe veröffentlichen  konnte. Wer den Humor von der Insel und durchgeknallte Fantasy à la Terry Pratchett mag, wird auch die Krimireihe rund um Literaturagentin Thursday Next lieben.

Wir befinden uns in England 1985 – eine Welt, in der Literatur hoch im Kurs steht und in der man mit ihr sogar Reichtümer verdienen kann (wer von uns Leseratten würde sich somit nicht sofort in diesem Plot wohlfühlen?). Wir starten in London und reisen dann mit Thurday Next in das kleine Örtchen Swindon. Special Operations Abteilungen sind in geheimer Mission unterwegs, um allerlei Bösewichtern das Handwerk zu legen, unter anderem auch Vampire, die als Hausmeister in der Schule ihr Unwesen treiben. SO-27 kümmert sich um die Welt der Buchstaben und sorgt dafür, dass weder Literaturfälschungen im Umlauf bleiben noch schwelende Konflikte zwischen Shakespeare-Anhängern und Francis Bacon Verfechter eskalieren. Zu dieser chronisch unterfinanzierten Sondereinheit gehört auch Thursday Next. Vor ihrer Karriere als Literaturagentin (:-)) war sie als Soldatin auf der Krim, wo sie ihren Bruder Anton verliert. Der Krieg dort geht in das 131. Jahr und soll nun mit dem Einsatz eines sogenannten Plasmagewehrs endgültig für die Briten entschieden werden. Längst gibt es die Möglichkeit in der Zeit zu reisen. Die ChronoGarden ist eine Special Operations Einheit, die sich ausschließlich um Zeitphänomene kümmert und zu der Thursdays Vater gehörte, bevor er dort in Ungnade fiel und nun durch die Zeit reist, um seinen Verfolgern zu entkommen. Gereist wird ansonsten mit Luftschiffen, da das Parlament keine finanziellen Mittel für Flugzeuge mit Propellern locker macht. Sie sehen also, wir haben es hier mit einem Fantasy-Krimi zu tun, der in der Vergangenheit spielt und doch eine Zukunft beschreibt. Jasper Fforde mixt noch ein wenig Agenten-Story hinein und parodiert die Welt der Science Fiction Thriller. Und das alles sehr gekonnt.

Der Bösewicht des Buches, Acheron Hades, bezeichnet sich selber als das „wahre, grundlos Böse“, dass es genauso selten gibt, wie das Gute per se. Mit Hilfe der Erfindung von Thursdays Onkel Mycroft (ich musste natürlich sofort an Sherlock denken) gelingt es Hades in das Originalmanuskript von Jane Eyre einzudringen und sie zu entführen. Höchste Alarmstufe für die Literaturagenten der SO-27: Undenkbar, dass einer der beliebtesten Klassiker der englischen Literatur für immer verschwindet, denn solange die Ich-Erzählerin Jane aus dem Buch entführt bleibt, bricht die Geschichte an der Stelle der Entführung ab. Das ganze Land hält den Atem an, ob es Thurday und ihren Kollegen gelingen wird, Acheron Hades das Handwerk zu legen, bevor es zu spät ist. Behindert werden die Agenten allerdings nach Kräften durch Jack Shitt (der Name ist sozusagen Programm) von der Goliath Corporation, die in England die Macht hinter den Politikern ist. Sie finanziert das Land und kann somit beliebig in das Geschehen eingreifen. Dabei verfolgen sie nur ein Ziel: sie wollen die Erfindung von Mycroft in die Hände bekommen, um aus dem Reich der Romane Waffen in die reale Welt zu holen.

In diesem Buch geht es um Literatur, Bücher und nochmals Literatur. Daneben: Spannung, ein ausgebuffter Bösewicht, wie er auch gern bei James Bond vorkommt, ein verrückter Erfinder, der die Entführung von Jane Eyre überhaupt erst möglich macht, und eine Agentin, die in der Zeit reist und Vampire jagt und ganz nebenbei noch ihr Liebesleben regeln muss.  Wer Terry Pratchett, Skulduggery Pleasant, Dr. Siri und Flavia de Luce mag, der wird diese Bücher mit genauso viel Freude lesen, wie ich es getan habe. Ich bin gespannt auf die nächsten fünf Teile, die ich glücklicherweise alle gleich hintereinander weg lesen kann.

Auf der Serienseite finden alle Fans, noch reichlich Material zum Stöbern: Es gibt jede Menge lustige Dinge zu entdecken, sogar Goliath hat eine eigene Seite mit Bildern etc. Viel Spaß beim Eintauchen in die Welt von Jasper Fforde.


Lesen Sie wohl!

Ihre Tanja Drecke

Details zum Buch:
Deutsch von Lorenz Stern
Taschenbuch, 384 Seiten
ISBN 978-3-423-21293-99,95 €
Verlag: dtv
Gleich bestellen: 04161-9999700 oder im Shop.