· 

Rezension: Die Entstehung des Lebens

Willkommen im Museum! Ganz ohne Schlangestehen und gemütlich Zuhause kann man diesen schönen Band aus der „Eintritt frei“-Reihe des Prestel Verlags genießen. So schlendern wir durch das literarische Museum, das für uns jederzeit und das ganze Jahr geöffnet ist.

Allein das Cover mit seiner goldfarbenen Schrift und den schönen Zeichnungen ist schon ein Hingucker. Im Inneren erwarten uns gezeichnete Schautafeln von Kragengeißeltierchen, Archaeopteryx und anderen Wegbegleitern zur Entstehung des Menschen. Diese werden von kurzen Informationstexten begleitet, die Kompakt das Wissen um die Entstehung des Lebens vermittelen.


Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ist dieses wunderschöne Werk geeignet. Auch als Ergänzung zum Schulunterricht sicherlich eine Bereicherung. Empfohlen wird das Buch ab 8 Jahre. Meine Tochter ist 9 Jahre alt und hätte das Buch sicherlich alleine nicht gelesen. Auch beim Vorlesen hatte sie doch ziemliche viele Fragen. Daher würde ich meinen, dass das Buch mit Erwachsenenbegleitung ab 8 Jahren geeignet ist, zum Selberlesen allerdings noch nicht. Allein die vielen Zungenbrecher im Text, wie Sacabambaspis oder Eophrynus prestivicii, sind eine Herausforderung (und tragen sehr zur Erheiterung der Kids bei).

Die Zeichnungen haben uns an Ernst Häckel erinnert und sind wirklich sehr künstlerisch und sehenswert. Am Anfang steht der Baum des Lebens als Übersicht. Die Autorin hat als Beispiele für die jeweiligen Zeitalter schöne Tiere und Pflanzen ausgewählt. Teilweise auch ein kleines Gruselkabinett, wie die monströsen Libellen und Vorfahren unserer Hirsche und Elefanten (das Paraceratherium fanden wir echt süß). Wir möchten auf keinen Fall dem Arthropleura begegnen: ein 2 Meter großer Gliederfüßer. Da sind uns unsere kleinen Tausendfüßer doch deutlich lieber.  Opabinia regalis – ebenfalls ein Gliederfüßer, allerdings nur 7,5 cm groß – fanden wir sehr amüsant. Richtig niedlich mit seinen kleinen Knopfaugen ist der Sacabambaspis und der Name ist ja auch weltklasse (siehe unten).

Wir erfahren, was die jeweilige Epoche geprägt hat, welche Arten wieder verschwanden und warum das passierte. Es ist Zufall, dass wir das Buch als Leseexemplar bestellt haben und ich parallel „Die letzten ihrer Art“ von Maja Lunde gelesen habe, aber es zeigt wie aktuell das Thema ist.

Ein schönes Geschenk und ein Schmuckstück im Bücherregal durch die hochwertige Aufmachung.

Meine Tochter hat eine 2+ für das Buch gegeben. Sie hätte gern bei einigen Themen tiefergehende Informationen bekommen. Dafür helfen die Links zum Thema am Ende des Buches, wie Geolino oder Evokids.de.

Vielen Dank an den Prestel Verlag für das Leseexemplar.

Viel Spaß beim Entdecken wünscht
Tanja Drecke

 

Details zum Buch:

Texte von Fiona Munro, Ruth Symons
Mit Illustrationen von Katie Scott
Ab 8 Jahren
Hardcover
€ 16,00

Verlag: Prestel Verlag
Gleich bestellen: 04161-9999700, per Mail oder im Shop.