Thriller · 17. September 2018
Mit „Shutter Island“ und „Mystic River“ im Kopf, habe ich den neuen Psychothriller von Dennis Lehane zu lesen angefangen. „An einem Dienstag im Mai, im Alter von sechsunddreißig Jahren, erschoss Rachel ihren Mann.“ – ist der rasante Beginn der Geschichte. Die Story entwickelt sich dann aber unerwartet langsam und kommt eher als Familienroman/ Charakterstudie daher: Rachel Childs macht sich nach dem Tod ihrer dominanten Mutter, Evelyn Childs, auf die Suche nach ihrem Vater, da...
Belletristik · 10. September 2018
Während ich den neuen Roman von Isabel Allende lese, kann man meinem Gesicht unterschiedlichste Gefühlsregungen entnehmen, zu dem der Mensch fähig ist: ich lächle versonnen vor mich hin, wenn Lucia und Richard umeinander kreisen, bekomme eine Zornesfalte, wenn ich über die Flucht der Menschen aus Lateinamerika in die USA lese, muss mit den Tränen kämpfen, wenn sich die Schicksale der drei Menschen ausbreiten, mit deren Hilfe Isabel Allende ihren neuen Roman erzählt. „Ein...
03. September 2018
Bilder entstehen in meinem Kopf, als ich in den Roman von Eva Meijer vertieft bin: eine Frau steht im verwunschenen Garten ihres englischen Cottages, Kohlmeisen auf ihrem Kopf, ihrer Schulter und ihren Armen. „Das Vogelhaus“ erzählt die Geschichte von Len Howard (1894 – 1973), die sich in der zweiten Hälfte ihres Lebens in das Dorf Ditchling zurückzieht, um sich vollständig der Beobachtung von Vögeln zu widmen. Der Lärm der Stadt und die Anwesenheit der Menschen werden für sie...
Klassiker · 20. August 2018
Über die Werke von Kafka sind schon viele Rezensionen, Analysen, Interpretationen etc. von Fachleuten, Studenten und Experten geschrieben worden. Uns geht es in diesem Artikel eher darum, Menschen die eventuell vorhandene Scheu vor Kafkas Texten zu nehmen. „Das Schloss“ ist sicherlich keine einfache Lektüre, wenn es um den Inhalt geht. Es ist aber nicht schwer zu lesen. Worum geht es: Es geht um den Landvermesser K., der in ein Dorf kommt, in dem er seine Arbeit ausüben soll. Er ist vom...
Krimi · 06. August 2018
Die Reihe um den pensionierten Pathologen Dr. Siri in Laos haben wir hier schon einmal vorgestellt. Nun ist der 10. Band der Reihe erschienen, in der Dr. Siri ein anonymes Paket mit einem handgewebten farbenfrohen Rock, einem sogenannten phasin, erhält. Dieses traditionelle Kleidungsstück wäre ein erfreuliches Geschenk gewesen, wenn in seinem Saum kein Finger eingenäht worden wäre. Siri muss erst einmal recherchieren, wo der Rock herkommen könnte und greift auf sein Netzwerk skurriler...
Krimi · 30. Juli 2018
Endlich wieder ein neuer Flavia-Fall! Der letzte endete sehr überraschend. Ich war gespannt, wie es weitergeht. Die Reihe rund um das Chemie-begeisterte Mädchen aus dem kleinen Örtchen Bishop's Lacey haben wir ja schon einmal vorgestellt. Im 9. Band der Reihe erholt sich Flavia mit ihren beiden Schwestern und dem Faktotum ihres Vaters Dogger auf einer Themse-Fahrt von den Ereignissen des letzten Bandes. Wir befinden uns in England im Jahr 1952, und Flavia ist inzwischen 12 Jahre alt. Wie bei...
Gesellschaftsroman · 27. Juli 2018
Endlich habe ich es geschafft, den Erfolgsroman von Juli Zeh zu lesen (in der Taschenbuchausgabe, die es seit Ende letzten Jahres gibt und die uns der btb-Verlag netterweise zur Verfügung gestellt hat). Die Story ist schnell erzählt: Ein kleines Dorf in Brandenburg soll zum Standort eines Windparks werden. Darüber erhitzen sich die Gemüter und alte Wunden zwischen den alteingesessenen Dorfbewohnern brechen wieder auf. Die Zugezogenen verfolgen ihre eigenen Interessen und Ziele, sei es einen...
Belletristik · 23. Juli 2018
Schauplatz dieses Debütromans der 39jährigen Autorin Emily Fridlund aus den USA sind die riesigen Wälder Minnesotas mit ihren fischreichen Seen und ihren harten Wintern. „In diesem Jahr brach der Winter über uns zusammen. Erschöpft ging er in die Knie und blieb dort.“ (S. 16) Dieses Buch hat mich sprachlich und inhaltlich beeindruckt. Emily Fridlund schreibt lyrisch ohne dabei Schönheit zu beschreiben, sie findet Bilder für Natur, Menschen und ihr Verhalten, die beeindrucken. Sie...
Fantasy · 21. Mai 2018
Hier werden vermutlich einige nicken, denn diese britische Agentin von Autor Jasper Fforde gibt es schon seit 2004 auf dem deutschen Markt. Mittlerweile gibt es 6 Bände, die alle als Taschenbuch bei dtv erschienen sind. Jasper Fforde wurde 1961 geboren. Er hat lange Zeit als Kameramann gearbeitet bis er 2001 den ersten Band der Thurday Next Reihe veröffentlichen konnte. Wer den Humor von der Insel und durchgeknallte Fantasy à la Terry Pratchett mag, wird auch die Krimireihe rund um...
Krimi · 14. Mai 2018
Der Münchner Ermittler ist der Hauptprotagonist von Jan Weiler, dem viele Leser*innen vor allem durch „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ oder „Pubertier“ bekannt sein dürfte. Der zweite Band der Krimireihe „Kühn hat Ärger“ ist vor Kurzem erschienen und führt den ermittelnden Berufspendler in zwei Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten: auf der einen Seite die Münchner Hautevolee in Grünwald, wo die van Hautens residieren, auf der anderen Seite Amir, libanesisches...

Mehr anzeigen